31.03.18 Von Süd nach Nord: Das GKO zu Gast in der Elbphilharmonie

Sonderkonzert
20:00 Uhr, Elbphilharmonie Hamburg

Ein Highlight für das GKO Ingolstadt wird das Konzert am Samstag, den 31. März 2018, in der im Januar 2017 eröffneten Elbphilharmonie Hamburg sein. Im Rahmen eines Festivals unter dem Motto „Kaukasus“, welches über Ostern vom 28.03. bis 03.04.2018 stattfindet, gastiert das Ensemble unter der Leitung seines Chefdirigenten Ruben Gazarian mit den renommierten georgischen Pianistinnen Khatia und Gvantsa Buniatishvili. Wiener Klassik trifft Kaukasus: Die „Miniaturen“ des georgischen Geigers und Komponisten Sulchan Zinzadse sind geprägt von einem mitreißenden folkloristischen Ton, die Kammersinfonie seines
Landsmannes Sulchan Nassidze von der Monumentalität eines Schostakowitsch. Die Geschwister Khatia und Gvantsa Buniatishvili bringen das berühmte Konzert für zwei Klaviere und Orchester Es-Dur KV 316a von Wolfgang Amadeus Mozart zu Gehör. 1964 in Tiflis gegründet, schlug das Kammerorchester Anfang der Neunziger ein neues Kapitel in Ingolstadt auf. Trotz des geografischen Bruchs pflegen sie bis heute ihre osteuropäische Identität – und schlagen mit ihren Programmen Brücken zwischen den Kulturen von Ost und West.

Khatia Buniatishvili, Klavier
Gvantsa Buniatishvili, Klavier
Ruben Gazarian, Leitung

Zurück